Trainingstagebuch – 03. April 2016 (Trainingslager Fuerteventura)

Der wirkliche Ruhetag war eine gute Idee. Da heute 35 km über die Berge auf dem Plan stehen, habe ich das morgendliche Einlaufen weggelassen.

Katharina hat mich dann am Stadtrand abgesetzt, wo die Piste zum südlichsten Punkt von Fuerteventura beginnt.

Nach ca. 3 km kann man dann via Ziegenpfad über die Berge auf die Nordseite der Insel laufen. Die Aussicht auf dem Kam ist spektakulär! Wenn ich nicht zu Laufen da gewesen wäre, hätte ich wohl eine Million Fotos gemacht.

Beim Abstieg war dann Vorsicht geboten, da der schmale Pfad voller Schotter und wohl eher nicht zum Laufen gedacht war.

Damit die 35 auch voll werden, noch einen kurzen Abstecher zur Villa Winter. Wer nicht weiß was das ist, bitte einmal im Internet nachlesen. Auch die Geschichte mit der gebauten aber nie genutzten Landebahn ist nicht unspannend.

Bei strahlenden Sonnenschein ging es nun erst mal Richtung Süden auf der Piste zurück über die Berge. Inzwischen war das Wetter wieder wie es sein sollte, so dass ich über jede noch so kleine Wolke dankbar war:-).


Mit 03:42:23 für 35 km kann ich ganz zufrieden sein!

Hier ein paar Bilder zu dem Lauf:
Ende der Zivilisation
Start des beliebten Wanderwegs
Wo lang?
Wie gehabt…
Gleich oben…
…die Belohnung!
Und wieder runter
Der Weg ist klar zu sehen!
Das Tor auf der anderen Seite
Wegweisend
Die Villa Winter
Der Blick zurück lohnt sich!
Da geht es rüber
Einfach schön…
Wer die Wahl hat…
Ziegen-Art
Back in Town
Zieleinlauf
Weitere Infos zu den Einheiten findet ihr auf runtastic.com.